1955 - Gebäudeaufbau nach dem Sturm
1961 - Firmengründer Andreas Lupold feiert seinen 50. Geburtstag
2008 - Wilhelm Lupold
2003 - Eintritt Wilma Lupold ins Unternehmen
2008 - 60. Firmenjubiläum und Familienfest
2006 - Gründung des Tochterunternehmens Lupal GmbH & Co. KG in Waiblingen
2012 - Gründung US Standort Lupold LP in Gainesville, Georgia
1948 - Firmengründung durch Andreas Lupold

In der Nachkriegszeit hatte es ein Existenzgründer wie Andreas Lupold 1948 alles andere als leicht. Er begann seine Selbständigkeit mit der Produktion von Nadeln für Nähmaschinen. Auf der Suche nach neuen Geschäftsfeldern versuchte er sich an Teilen für Luftgewehre, an Zahninstrumenten und sogar Selbstfahrvorrichtungen für Mäher. Dabei war Ausdauer gefragt, denn nicht nur der jungen Firma sondern auch den Kunden mangelte es an Liquidität.

Bild: Firmengründer Andreas Lupold in jungen Jahren

1953 - 1955 Das erste eigene Firmengebäude
Ein erster großer Schritt war 1953 das erste firmeneigene Grundstück mit bescheidener Halle, die jedoch von einem Sturm zwei Jahre später schwer beschädigt und mit vereinten Kräften wieder aufgebaut wurde. Bild: Wiederaufbau des Firmengebäudes nach dem großen Sturm im Januar 1955
1956 - 1970 Die ersten Hydraulikheber und stetiges Wachstum
1956 schaffte Andreas Lupold mit dem ersten Hydraulikheber für Handgabelhubwagen den Durchbruch in den Hydraulikbereich. Erweitert wurde das Programm zwei Jahre später durch die Fertigung von Zulieferteilen für die Steuer- und Regeltechnik. Insbesondere der Bereich Hydraulik, durch permanente Weiterentwicklung unterstützt, war sehr erfolgreich und so konnte 1961 mit dem 50. Geburtstag des Firmengründers auch die Fertigung des 10000. Hydraulikhebers L101 gefeiert werden. 1966 erreichte man durch den Bereich elektrohydraulische Antriebe eine Erweiterung des Programms. Mit dem Zuwachs von weiteren Produktbereichen wurde das ursprüngliche Firmengebäude in mehreren Schritten erweitert und vergrößert. Auch der Rückschlag durch einen schweren Brand 1970 konnte die positive Entwickung wie auch den Bezug der neuen Fertigungshalle im selben Jahr nicht verhindern. Bild: Der historische Hydraulikheber L101
1974 - Eintritt Wilhelm Lupold ins Unternehmen
1974 trat Wilhelm Lupold, der Sohn des Firmengründers, nach seinem Studium des Maschinenbaus und einigen Jahren Berufserfahrung in die Firma ein. Als 1979 sein Vater plötzlich starb, übernahm Wilhelm Lupold die Geschäftsführung und eine neue Generation begann. Schon 1980 wurde die CNC-Bearbeitung eingeführt. In der Zwischenzeit konnte die Firma erfolgreich in neue Produktbereiche wie Hubhydraulik für Friseurstühle (1975), Regelventile für Axialkolben-/Flügelzellenpumpen (1985) und Spindelköpfe für Werkzeugmaschinen eindringen. Die ständige Weiterentwicklung war auch in der innerbetrieblichen Technologie wichtig, weshalb 1988 PPS, 1991 DNC und CAD eingeführt wurde. Bild: Friseurstuhlhydraulik
1995 - Neues Firmengebäude und Zertifizierung
1995 verwirklichte Wilhelm Lupold mit einem neuen Gebäude für Verwaltung, Montage und Logistik einen weiteren Schritt in die Zukunft. Die Einführung eines Qualitäts-Management-Systems nach DIN EN ISO 9001 im Jahr 1999 sichert Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsplätze . Bild: Neues Verwaltungsgebäude in der Ortsmitte
2003 Eintritt von Wilma Lupold ins Unternehmen
2003 Durch den Eintritt von Wilma Lupold (Dipl.Ing.FH) wurden die Weichen für den Generationswechsel gestellt. Mit der Planung und dem Bau eines komplett neuen Produktions- und Verwaltungsgebäudes im Industriegebiet Ziegelhütte wurde die räumliche Enge und die Verteilung auf mehrere Betriebsstätten zeitlich absehbar. Bild: Wilma und Wilhelm Lupold
2005 - Neues Firmengebäude im Industriegebiet
Die stufenweise Verlagerung der einzelnen Bereiche in das neue Gebäude fand im Frühjahr 2005 ihren Abschluß - nun sind alle Abteilungen unter einem Dach vereint. Durch die neuen freundlichen Räumlichkeiten ist unser gesamtes Team noch mehr motiviert, die täglichen Aufgaben mit gewohntem Focus auf Präzision, Zuverlässigkeit und Effizienz zu meistern. Bild: Luftaufnahme Bau des neuen Firmengebäudes im Industriegebiet (2004)
2006 - Gründung Lupal GmbH & Co. KG
Zum 1. November 2006 haben wir die Lupal GmbH & Co. KG gegründet, um mit diesem Unternehmen den Geschäftsbetrieb der insolventen Albeck GmbH in Waiblingen weiterzuführen. Mit der Albeck GmbH verband uns in der Vergangenheit bereits eine Geschäftsverbindung, das Fachwissen und das Leistungsvermögen dort hatte uns bereits in der Vergangenheit sehr beeindruckt. Mit der Lupal GmbH & Co.KG haben wir einen Bereich außerhalb der Hydraulikbranche erworben, der reizvolle Zukunftsperspektiven in einer etwas anderen Sparte und mit einem für uns vollkommen neuen Kundenstamm bietet. Bild: Lupal GmbH & Co. KG
2007/2008 - Wilma Lupold Geschäftsführung in der 3.Generation
Jahreswechsel 2007/2008: Wilhelm Lupold übertrug den Großteil der Andreas Lupold Hydrotechnik GmbH auf seine Tochter Wilma Lupold als alleinige Geschäftsführerin. Er wird sich als Aufsichtsrat im Verlauf der nächsten Jahre stufenweise aus dem Geschäft zurückziehen.  Bild: Wilma und Wilhelm Lupold
2008 - 60jähriges Firmenjubiläum
Am 18. Oktober 2008 feierten wir mit unseren Mitarbeitern und deren Partnern unser 60-jähriges Firmenjubiläum - ein großartiges Fest mit besonderem Flair in unserer alten Fabrikhalle, die sich in einen tollen Partyraum verwandelt hatte. Zum Lupold-Familientag am 19. Oktober 2008 luden unsere Mitarbeiter ihre Partner, Kinder, Freunde und Verwandte zu einem Besuch am Arbeitsplatz ein. Alle Abteilungen hatten für die Gäste Überraschungen vorbereitet, z.B. eine Kranfahrt in der Regenbogen-Gitterbox oder eine Fahrt in luftige Höhe mit der Scherenhub-Arbeitsbühne. Clown Harry neckte an diesem außergewöhnlichen Tag mit allerlei Schabernack und am Schluß freuten sich 17 Familien über wertvolle Gewinner-Gutscheine. Bild: Familie Lupold
2011 - Gründung Lupold LP, USA und Start Lupold Automotive
Mit der Gründung der Lupold LP in Gainesville, Georgia, USA wurde der Startschuss für einen Auslandsstandortes gegeben. Gleichzeitig übernahm Lupold einen Großauftrag im Bereich Automotive, geplanter Start der Produktion: Januar 2012. Zwei herausfordernde Projekte für die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter, die mit vollem Einsatz und Freude angegangen wurden. Ebenso beginn einer Entwicklungspartnerschaft mit einem führenden Unternehmen aus der Medizintechnik im Bereich der Hubhydrauliken und der Lupold Eigenprodukte. Bild: Rundtaktermaschinenanlage - Fertigung Automotive
2012 - Lupold Automotive
Wie geplant nimmt die Produktion im Januar ihre Arbeit im Bereich Automotive auf. Im selben Jahr kam es noch zu einer Auftragssteigerung im Bereich Automotive um 100%. Das Unternehmen investiert aus diesem Grund in eine zweite Rundtaktanlage und erwirbt eine weitere Produktionshalle für den Bereich Automotive in Vöhringen. Im August wird Lupold LP (Gainesville/Georgia, USA) feierlich eröffnet. Bild: Lupold Automotive Werk Vöhringen Maybachstraße
2013 - Abschied Wilhelm Lupold in den Ruhestand
Das frisch sanierte Werk Maybachstraße in Vöhringen für den Bereich Automotive wurde in Betrieb genommen und bei Lupold LP der Aufbau der Zerspanung begonnen. Im Oktober zog sich Wilhelm Lupold aus dem aktiven Berufsleben zurück. In einer ergreifenden betrieblichen Abschiedsfeier bekam er die Vöhringer Bürgermedaille verliehen. Bild: Wilhelm Lupold mit der Urkunde zur Vöhringer Bürgermedaille
Banner zur Geburt von Ronja Lupold (Februar 2014)
Mitarbeiter Fußballtunier (Juli 2014)